Futterratten im Handel

Beitrag vom 03.02.3013


Futterratten im Handel
Wichtig beim Kauf ist es nach wie vor darauf zu achten dass die Qualität stimmt und die Ware keinen Gefrierbrand hat. Dies gilt natürlich nur für tief gefrorene Ware denn wer lebend Futterratten kauft muss wiederum auf andere Kriterien achten. Nur frisches Futter ist gutes Futter! Ein ausgefeiltes Futterkonzept ist die beste Lösung für ihr Tier.

Der Anbieter sollte eine gleichbleibende Qualität achten und ein stimmiges Futterkonzept anbieten für seine Kunden. Die eigentlichen Kunden können ja nicht reden und sich zu Wort melden. Dafür müssen sie sich auf die Meinung und Haltung ihrer Besitzer verlassen können und nicht zuletzt auf den Zulieferer mit dem frischen Futter. Die Futterratten müssen eine ausgewogene Nährstoffbilanz aufzeigen damit nicht die Gefahr der Übervitaminisierung entsteht. Die Futtertiere wie auch Futterratten müssen sauber sein und dürfen keinen Gefrierbrand aufzeigen.

Es dürfen natürlich keine chemischen Zusätze im Futter sein oder ähnliches wie Lockstoffe oder auch Konservierungsmittel enthalten sein. Behördliche Kontrollen nach der Eu Verordnung sind entscheidend damit der Kunde auch Sicherheit hat. Auch sollte der Anbieter immer Informationen anbieten die dem Kunden zeigen wie die Lagerung und das richtige Auftauen der Nahrung von statten geht. Auch Fütterungsempfehlungen sind wichtige da oft Kunden noch keine Erfahrung mit den Tieren haben.

Babyratten, erwachsene Ratten


Kleinere Echsen oder Jungtiere fressen gerne kleine Babyratten. Welche Tiere genau zu ihrem Tier passen müssen sie mit der zeit selbst herausfinden aber man kann sich auch auf die Erfahrungen von erfahrenen Besitzern verlassen. Hier gibt es viel Infos in den Läden die solche Tiere verkaufen oder im Internet.

Es gibt Foren bei denen man sich gut austauschen kann und erfahren kann, welche Futtertiere für das jeweilige Tier zu Hause gut ist. Auch hängt es vom Geschmack ab ob ein Futtertier angenommen wird oder nicht aber das bekommt man bestimmt mit der Zeit heraus. Bei den Ratten gibt es recht genaue Verwendungen. Die Größe kann beim Kauf gut bestimmt werden und sie werden im Handel ja auch in den verschiedenen Wachstumsstufen angeboten.

Die Gewichtsangaben sind sehr wichtig denn hiermit bestimmt man ja die einzelne Futterration für das heimische Tier im Käfig oder im Terrarium. Man kauft oft eine größere Menge an Tieren und hält sie dann in einem Zuchtkäfig. Damit ist dann gewährleiste dass zum Beispiel eine große Schlange eine Futterratte von 200g bekommt was für eine Mahlzeit zunächst einmal ausreicht. Je nach Tiergröße ist eben darauf zu achten dass diese Mengen stimmen um keine Überernährung anzusteuern.